Excel-Quickie: Rennerlisten und Rangfolgen automatisch generieren

publiziert am 26. Februar 2016 von Winfried Eitel

Excel-LogoÄrgern Sie sich auch, wenn Sie zum x-ten Mal die glei­chen Arbeits­schrit­te in Excel aus­füh­ren müs­sen? Bei­spiels­wei­se wenn Sie Woche für Woche die Abver­kaufs­da­ten manu­ell sor­tie­ren und in einer Renn­er­lis­te zusam­men­stel­len?

Eine weni­ger bekann­te Excel-Funktion lässt Sie Ihre Daten – fast wie von Geis­ter­hand – auto­ma­tisch sor­tie­ren — ohne Makro­pro­gram­mie­rung.

Das funk­tio­niert auch mit Lager­be­stän­den, Kun­de­n­um­sät­zen, Mate­ri­al­be­dar­fen, Rekla­ma­ti­ons­grün­den, Offe­nen Pos­ten etc.

Rennerlisten automatisch erstellen

Meis­tens wer­den Renn­er­lis­ten in Excel erstellt, indem man „von Hand“ die Wer­te sor­tiert. Und das dann Woche für Woche oder Monat für Monat aufs Neue. Sinn­vol­ler ist es in die­sen Fäl­len, Excel die Renn­er­lis­te auto­ma­tisch erstel­len zu las­sen. Sor­tie­ren Sie nicht die Ori­gi­nal­da­ten, son­dern erstel­len Sie die Renn­er­lis­te sepa­rat.
Das ist gar nicht so schwie­rig, wie es zunächst viel­leicht aus­schaut. Die Renn­er­lis­ten wer­den in zwei Schrit­ten erstellt.

  • Zuerst sor­tie­ren Sie in unse­rem Bei­spiel Ihre Waren­grup­pen,
  • danach las­sen Sie die zuge­hö­ri­gen Wer­te anzei­gen.

Wenn die For­meln erst ein­mal erstellt sind, brau­chen Sie sie nicht mehr zu ver­än­dern. Ver­än­dern Sie beim nächs­ten Mal die Basis­da­ten und die Tabel­le wird – fast wie von Geis­ter­hand – aktua­li­siert.

TIPP: Ver­wen­den Sie für Ihre Renn­er­lis­te eine sepa­ra­te Tabel­le in Ihrer Arbeits­map­pe.

So wird’s gemacht:

INDEX() und VERGLEICH() als starkes Doppel

Wenn Sie z.B. Waren­grup­pen nach Ihrem jewei­li­gen Wert abstei­gend sor­tie­ren wol­len, um eine Renn­er­lis­te zu erstel­len. benut­zen Sie die Funk­tio­nen =INDEX() und =VERGLEICH().

Rennerlsite mit Excel

Zunächst geben Sie den Bereich ein, den Sie sor­tie­ren möch­ten. Dann wird die­ser abstei­gend nach dem höchs­ten Wert durch­sucht. Hier­zu ver­wen­den sie die For­mel =KGRÖSSTE(). So erhal­ten Sie die abstei­gend nach Umsatz sor­tier­ten Waren­grup­pen in Spal­te G.

Der SVERWEIS() vervollständigt die Daten

Die zuge­hö­ri­gen Wer­te (Spal­te H) zie­hen Sie dann mit der For­mel =SVERWEIS() aus der Ursprungs­ta­bel­le.

Fertig ist die Rennerliste!

 

Winfried Eitel

Betriebswirtschaftliche Beratung und Dienstleistung bei amortisat' e.K.
Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen