Excel-Quickie: Rennerlisten und Rangfolgen automatisch generieren

publiziert am 26. Februar 2016 von Winfried Eitel

Excel-LogoÄrgern Sie sich auch, wenn Sie zum x-ten Mal die glei­chen Arbeitsschritte in Excel aus­füh­ren müs­sen? Beispielsweise wenn Sie Woche für Woche die Abverkaufsdaten ma­nu­ell sor­tie­ren und in ei­ner Rennerliste zu­sam­men­stel­len?

Eine we­ni­ger be­kann­te Excel-Funktion lässt Sie Ihre Daten – fast wie von Geisterhand – au­to­ma­tisch sor­tie­ren – oh­ne Makroprogrammierung.

Das funk­tio­niert auch mit Lagerbeständen, Kundenumsätzen, Materialbedarfen, Reklamationsgründen, Offenen Posten etc.

Rennerlisten automatisch erstellen

Meistens wer­den Rennerlisten in Excel er­stellt, in­dem man „von Hand“ die Werte sor­tiert. Und das dann Woche für Woche oder Monat für Monat aufs Neue. Sinnvoller ist es in die­sen Fällen, Excel die Rennerliste au­to­ma­tisch er­stel­len zu las­sen. Sortieren Sie nicht die Originaldaten, son­dern er­stel­len Sie die Rennerliste se­pa­rat.
Das ist gar nicht so schwie­rig, wie es zu­nächst viel­leicht aus­schaut. Die Rennerlisten wer­den in zwei Schritten er­stellt.

  • Zuerst sor­tie­ren Sie in un­se­rem Beispiel Ihre Warengruppen,
  • da­nach las­sen Sie die zu­ge­hö­ri­gen Werte an­zei­gen.

Wenn die Formeln erst ein­mal er­stellt sind, brau­chen Sie sie nicht mehr zu ver­än­dern. Verändern Sie beim nächs­ten Mal die Basisdaten und die Tabelle wird – fast wie von Geisterhand – ak­tua­li­siert.

TIPP: Verwenden Sie für Ihre Rennerliste ei­ne se­pa­ra­te Tabelle in Ihrer Arbeitsmappe.

So wird’s ge­macht:

INDEX() und VERGLEICH() als starkes Doppel

Wenn Sie z.B. Warengruppen nach Ihrem je­wei­li­gen Wert ab­stei­gend sor­tie­ren wol­len, um ei­ne Rennerliste zu er­stel­len. be­nut­zen Sie die Funktionen =INDEX() und =VERGLEICH().

Rennerlsite mit Excel

Zunächst ge­ben Sie den Bereich ein, den Sie sor­tie­ren möch­ten. Dann wird die­ser ab­stei­gend nach dem höchs­ten Wert durch­sucht. Hierzu ver­wen­den sie die Formel =KGRÖSSTE(). So er­hal­ten Sie die ab­stei­gend nach Umsatz sor­tier­ten Warengruppen in Spalte G.

Der SVERWEIS() vervollständigt die Daten

Die zu­ge­hö­ri­gen Werte (Spalte H) zie­hen Sie dann mit der Formel =SVERWEIS() aus der Ursprungstabelle.

Fertig ist die Rennerliste!

 

Veröffentlicht in Tipps Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen