Controlling – Freund oder Feind der Beschaffung?

publiziert am 27. Februar 2016 von Winfried Eitel

Von der Saisonplanung zum Beschaffungscontrolling

Beschaffungscontrolling„In der Bekleidungs-Branche kennt das Controlling die Materialverbräuche beim Kopierpapier besser als beim Oberstoff“ – dieser Stoßseufzer eines Insiders zeigt, dass offenbar die klassischen Controlling-Tools im Beschaffungsbereich nur sehr eingeschränkt funktionieren. Und das, obwohl der Anteil der Material- und Anfertigungskosten üblicherweise mehr als 50% der Gesamtkosten im Unternehmen ausmacht.Ausgehend von den Zielen und Zielkonflikten der Beschaffung (das „magische Dreieck“ aus Termin, Qualität und Kosten) und mit einem gemeinsamen Controlling-Verständnis werden die Möglichkeiten des Target-Costings in der internationalen Beschaffung diskutiert.

Welchen Einfluss haben Saisonkalender und Kollektionsrahmenplan auf die Zielkosten?

Wie kann man durch die Anwendung von Standardkosten die Transparenz bei Kosten und Erlösen verbessern?

Zukünftig müssen Produktmanager, Beschaffer und Controller – mit Saisonkalender und Kollektionsrahmenplan ausgestattet – gemeinsam die Beschaffungsbudgets der kommenden Saison festlegen. Relevante Kennzahlen müssen definiert, geplant und überwacht werden.

Unsere Referenten, Herr Winfried Eitel und Herr Thomas Ballweg, kennen diese Probleme aus ihrer eigenen langjährigen Erfahrung in der Bekleidungsbranche. In diesem Seminar werden Lösungsansätze vorgestellt, die in einer „konzertierten Aktion“ von Beschaffer und Controller zu einer Besserung in den Unternehmen führen können.

Seminar von GermanFashion e.V. am 31.05.2016 in Düsseldorf

Zur Anmeldung  und für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link:
Seminar: Controlling – Freund oder Feind der Beschaffung?

 

Seminarreihe 2016

Download (PDF, 26KB)

Winfried Eitel

Betriebswirtschaftliche Beratung und Dienstleistung bei amortisat' e.K.
Veröffentlicht in Controlling, Fashion, Veranstaltungen Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen