Kategorie: Fashion

ABC-Analysen und ABC-XYZ-Analysen

Eine wichtige und bekannte Empfehlung im Rahmen des Working-Capital-Managements ist die Sortimentsanalyse mittels der ABC-Analyse. Einerseits sollen die Lagerbestände und damit Kapitalbindung reduziert werden, andererseits soll auch der Einkaufsaufwand reduziert werden. Während man mit der ABC-Analyse betriebswirtschaftliche Sachverhalte nach Ihrer

Getagged mit: , ,

Controlling – Freund oder Feind der Beschaffung?

BalancedScorecard

Von der Saisonplanung zum Beschaffungscontrolling „In der Bekleidungs-Branche kennt das Controlling die Materialverbräuche beim Kopierpapier besser als beim Oberstoff“ – dieser Stoßseufzer eines Insiders zeigt, dass offenbar die klassischen Controlling-Tools im Beschaffungsbereich nur sehr eingeschränkt funktionieren. Und das, obwohl der

Getagged mit: , , , ,

„Hilfe, wie kalkuliere ich richtig?“ – Kalkulationsleitfaden (nicht nur) für Produktmanager

Workshop in Kooperation mit dem Modeverband GermanFashion am 28. April 2016 in Düsseldorf. In vielen Unternehmen der Mode-Branche werden wirtschaftliche Probleme durch eine unklare und ungenaue Kalkulation verursacht. Nicht selten führt eine zu undifferenzierte Kalkulation zu falschen Entscheidungen. Produktmanager, Beschaffer

Getagged mit: , , , ,

Marken – Eine Frage des Vertrauens?

PwC-Studie: Marken sorgen für Vertrauen Marken und Markenprodukte haben nach wie vor einen enorm hohen Stellenwert bei Verbrauchern, insbesondere bei jüngeren Zielgruppen. Vor allem die Qualität entscheidet darüber, ob ein Kunde sich für einen Markenartikel entscheidet – wie 66 Prozent

Getagged mit: ,

Fashion 2025 – Studie der KPMG

Fashion 2025

Studie “Fashion 2025” zur Zukunft des Fashion-Markts in Deutschland „The store is the key.“ „Fashion-Vertrieb zwischen Online-Offline-Vernetzung und Vertikalisierungsdruck.“ – so lautet das Fazit der Studie “Fashion 2025” von KPMG in Zusammenarbeit mit dem IFH Köln und dem BTE. Eine

Getagged mit: ,

Personaleinsatzplanung in Logistik und Einzelhandel

Personaleinsatzplanung-PEP

Erfahrungsgemäß ergeben sich durch eine vorausschauende PEP (Personaleinsatzplanung) erhebliche Effizienzgewinne in personalintensiven Unternehmensbereichen. Der Abgleich des Personalbedarfs mit den Arbeitszeitmodellen und Schichtplänen führt oft zu Überraschungen.

Getagged mit: , , ,

Webanalyse und Webcontrolling

Aus einfachen Besucherzählern entwickelten sich in den letzten Jahren umfangreiche Webanalyse-Lösungen. Der Marketer entwickelt sich immer mehr zum Analysten und muss aus den vorhandenen Informationen die richtigen Schlussfolgerungen ziehen. Ziel ist die Effizienzsteigerung und das gezielte Eingehen auf das individuelle

Digitaler Wandel am Arbeitsplatz – D21-Digital-Index 2015

D21-Digital-Index 2015

Digitalisierung hält Einzug in die Arbeitswelt  Die Digitalisierung hält Einzug in alle Bereiche der Arbeitswelt. Bekannte Effekte sind: Vernetzung, Robotik oder Automatisierung.  In der Produktion wird das  Schlagwort “Industrie 4.0” diskutiert. Aber auch das Dienstleistungsgewerbe (z.B. Banken, Versicherungen) und die

Getagged mit: ,
Top