Unternehmensplanung

Für die optimale Unternehmensplanung setzt Ihre Jahresplanung auf der strategischen Planung auf.

Die Strategische Planung (“Doing the right things”) be­ant­wor­tet die Frage: “Was wol­len Sie tun?” Sie ist lang­fris­ti­ger aus­ge­rich­tet und dient da­zu, Erfolgspositionen auf­zu­bau­en bzw. Wettbewerbsvorteile zu schaf­fen.

Wesentliche Analyse- und Planungsgegenstände der Strategischen Planung sind Ihr un­ter­neh­me­ri­sches Umfeld und Ihre ei­ge­nen Stärken und Schwächen: Märkte und de­ren Entwicklung, Wettbewerbs- und Kundenverhalten, Technologien und Innovationen, Ihr Produkt- bzw. Dienstleistungsportfolio, Ihre Ressourcen, Ziele und Erwartungen. Wir zei­gen Ihnen, wel­che Planungsinstrumente Sie da­zu am bes­ten ein­set­zen.

Die Operative Planung (Wie wol­len Sie es um­set­zen?) er­folgt eher kurz­fris­tig und hat das Ziel, Ihre Erfolgspositionen in (mo­ne­tä­ren) Erfolg um­zu­set­zen. Motto: “Doing the things right”.

So soll­te Ihre Operative Planung aus­se­hen:

  • Einzelplanung der we­sent­li­chen Teilgebiete: Leistungen, Absatz, Umsatz, Mengengerüste, Kapazität, Kosten, Personal, Material und Einkauf, Marketing
  • Zusammenfassen al­ler Teilpläne in ein in­te­grier­tes Gesamtbudget:
    Ergebnis, Cashflow und Liquidität, Bilanz
  • Maßnahmenplanung und To-do-Liste für al­le Abteilungen und Mitarbeiter:
    Wer macht was, bis wann, mit wel­chem Erfolg und zu wel­chen Kosten?

Das Ergebnis dient als Fahrplan für die nächs­ten 12 Monate und ist die Basis für Ihre Soll-Ist-Vergleiche.

Top
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen