Kategorie: Unternehmer

Trau dich – Smalltalk kann man lernen

Trau dich – Small­talk kann man ler­nen  „Wer mutig ist und lernt, auf ande­re zuzu­ge­hen, ist nicht nur im Busi­ness­all­tag klar im Vor­teil.“ Erfolg im Geschäfts­le­ben hängt sehr oft vom Kon­takt mit zunächst unbe­kann­ten Men­schen ab. Den­noch nei­gen vie­le Men­schen dazu,

Getagged mit:

Bessere Meetings – besseres Geschäft

Bes­se­re Mee­tings — bes­se­res Geschäft Sie ken­nen die wich­tigs­ten Kri­tik­punk­te: Mee­tings sind zu lang, zu teu­er und zu unpro­duk­tiv. Oft sind sie sinn­los und läh­men Inno­va­ti­on. Schlech­te Mee­tings sind ein­fach schlecht fürs Geschäft. Wenn Sie jemals ein Mee­ting durch­gestanden haben,

Zeitmanagement für Profis — nur noch 148.713 Mails checken

To-Do-Listen, Auf­ga­ben­plan, Dele­gie­ren, Prio­ri­sie­ren: alles im täg­li­chen Zeit­ma­nage­ment im Ein­satz und den­noch haben Sie am Ende des Tages genau­so wenig Zeit wie vor­her? Die Zeit, die Sie mit der To-Do-Liste spa­ren woll­ten, nut­zen Sie jetzt zur Pfle­ge der Lis­te? 😉

7 Gründe, warum Unternehmen kein Controlling brauchen

Stu­di­en zei­gen, dass Unter­neh­men mit einem pas­sen­den Con­trol­ling mittel- und lang­fris­tig bes­ser abschnei­den, als Unter­neh­men ohne die­se Instru­men­ta­ri­en. War­um funk­tio­niert Con­trol­ling den­noch viel­fach nicht? Mein Unter­neh­men funk­tio­niert auch ohne Con­trol­ling! Solan­ge kei­ne Insol­venz erfolgt, ist das viel­leicht rich­tig. Aber es

Getagged mit: , ,

Ishikawa: mit “Fischgräten” zur Problemlösung

Ishikawa - Fischgrät - Diagramm

Tre­ten im betrieb­li­chen All­tag Pro­ble­me auf, so wird oft die „erst­bes­te“ Erklä­rung für das auf­ge­tre­te­ne Pro­blem ange­gan­gen. Die­ser unüber­leg­te Aktio­nis­mus  ist aber meis­tens nicht ziel­füh­rend. Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann pro­bie­ren Sie doch ein­mal, ein „Fischgrät-Diagramm“ zu erstel­len. Die

Potenzialanalyse

Potenzialanalyse

Der Markt­er­folg jedes Unter­neh­mens wird durch sei­ne Stär­ken und Schwä­chen im Wett­be­werb bestimmt. Mit der Poten­zi­al­ana­ly­se wer­den die stra­te­gi­schen Erfolgs­fak­to­ren eines Unter­neh­mens her­aus­ge­ar­bei­tet. Es sol­len Ansatz­punk­te und Maß­nah­men gefun­den wer­den, die die eige­ne Erfolgs­po­si­ti­on ver­bes­sern. Die Bewer­tung erfolgt durch den

Authentische Führung — leistungsfähige Mitarbeiter

Authen­ti­sche Füh­rung – leis­tungs­fä­hi­ge Mit­ar­bei­ter Sind die Füh­rungs­kräf­te in Ihrem Unter­neh­men ver­wal­ten­de Mana­ger oder Lea­der, die die Zukunfts­vi­sio­nen Ihres Unter­neh­mens aktiv gestal­ten? Gelingt es ihnen, die Mit­ar­bei­ter auf dem Weg dort­hin mit­zu­neh­men? In der hier vor­ge­stell­ten Stu­die sind vier von

Getagged mit: , , , , ,

Die 7 W-Fragen im Projektmanagement

Projektmanagement-Grundlagen „Wenn alles gut läuft, musst Du etwas über­se­hen haben.“ Das ist Murphy´s Law im Pro­jekt. Mit einem funk­tio­nie­ren­den Pro­jekt­ma­nage­ment las­sen sich vie­le typi­sche Feh­ler und Über­ra­schun­gen im Vor­feld ver­mei­den. Ler­nen Sie den 30-Minuten-Projektplan ken­nen und nut­zen Sie die Excel-Vorlage

Getagged mit: , ,
Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen