Kostenrechnung und Kalkulation in kleinen und mittleren Unternehmen

zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2014 von Winfried Eitel

RotstiftDie Kalkulation von Selbstkosten und Verkaufspreisen ist für je­des Unternehmen ein wich­ti­ges Thema. Ein aus­sa­ge­fä­hi­ges Kostenrechnungssystem ist da­her ein un­er­läss­li­ches Instrument zur dau­er­haf­ten Erfolgssicherung und bei Kreditanträgen oft aus­schlag­ge­bend für das Rating. Besonders klei­ne und mitt­le­re Unternehmen wei­sen hier (lei­der) häu­fig noch im­mer er­heb­li­che Defizite auf.

Umfangreiche und auf­wen­di­ge Kostenrechnungssysteme sind für für die­se Unternehmen je­doch oft nicht ver­wend­bar. Wichtig ist, mit  ver­tret­ba­rem Zeit- und Arbeitsaufwand ein aus­sa­ge­fä­hi­ges Kostenrechnungssystem und ei­ne si­che­re Kalkulationsgrundlage zu ent­wi­ckeln.

DIe hier­zu be­nö­tig­ten Informationen und Kalkulationsmethoden sind vom Unternehmenstyp ab­hän­gig: Fertigungs- und Dienstleistungsunternehmen, Handwerks- und Handelsbetriebe müs­sen in­di­vi­du­ell be­trach­tet wer­den und brau­chen auf ih­re Belange ab­ge­stimm­te Instrumente.

Erst mit ei­nem trans­pa­ren­ten und ver­ständ­li­chen Informationssystem kön­nen Sie Maßnahmen zur Kostensenkung tat­säch­lich um­set­zen und über­prü­fen.

Häufige Fragen be­tref­fen die be­nö­tig­ten Bestandteile ei­nes Rechnungswesen so­wie die Vorgehensweise bei ih­rer Einführung.

 

Veröffentlicht in Controlling, Kalkulation Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen