„Hilfe, wie kalkuliere ich richtig?“ – Kalkulationsleitfaden (nicht nur) für Produktmanager

zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2015 von Winfried Eitel
Kalkulationsleitfaden (nicht nur) für Produktmanager

Workshop in Kooperation mit dem Modeverband GermanFashion im Mai 2014 in München und Düsseldorf.

In vie­len Unternehmen der Mode-Branche wer­den wirt­schaft­li­che Probleme durch ei­ne un­kla­re und un­ge­naue Kalkulation ver­ur­sacht. Nicht sel­ten führt ei­ne zu un­dif­fe­ren­zier­te Kalkulation zu fal­schen Entscheidungen.
Produktmanager, Beschaffer und Controller sind ge­mein­sam da­für ver­ant­wort­lich, dass ver­läss­li­che Kosteninformationen zum Entscheidungszeitpunkt ver­füg­bar sind.

Die Kalkulation ist – rich­tig ein­ge­setzt – das idea­le Instrument für den Produktmanager, um Sortimentsentscheidungen und at­trak­ti­ve Preisstellungen zu ge­währ­leis­ten.

Wie ge­lingt es Produktmanagern und Beschaffern die Materialien und Dienstleistungen so zu kom­bi­nie­ren, dass mit dem Produkt letzt­lich die „rich­ti­ge“ Preislage be­setzt wer­den kann?

In die­sem Seminar wer­den Ihnen pra­xis­er­prob­te Möglichkeiten vor­ge­stellt. Der Kollektionsrahmenplan in Verbindung mit ei­nem Produkt-Baukasten sind hier­für die idea­len Instrumente.

In die­sem Workshop le­gen wir den Fokus auf den „tech­ni­schen“ Teil der Kalkulation, al­so auf die Ermittlung der rich­ti­gen Kosten für Materialien und Dienstleistungen.

Ausgehend vom Kollektionsrahmenplan geht es um die ver­ur­sa­chungs­ge­rech­te Kostenzuordnung, da­mit die fest­ge­leg­ten Targetkosten er­reicht wer­den. Wichtiges Instrument ist hier­bei der Produktbaukasten, der ne­ben ei­ner Verkürzung der Entwicklungszeiten auch ei­ne schnel­le­re und zu­ver­läs­si­ge­re Kalkulation er­mög­licht.

Außerdem er­fah­ren Sie, wie die (oft ver­nach­läs­sig­te) Nachkalkulation Ihnen hel­fen kann, ei­ne selbst­ler­nen­de Systematik in Ihrem Unternehmen auf­zu­bau­en.

Dieser Workshop ist Teil der betriebswirtschaftlichen/technischen Seminarreihe im Jahr 2014.

Unsere Referenten, Herr Winfried Eitel und Herr Thomas Ballweg, ken­nen die­se Probleme aus ih­rer ei­ge­nen lang­jäh­ri­gen Erfahrung in der Bekleidungsbranche. In die­sem Seminar wer­den Lösungsansätze vor­ge­stellt, die in ei­ner „kon­zer­tier­ten Aktion“ von Beschaffer und Controller zu ei­ner Besserung in den Unternehmen füh­ren kön­nen.

Seminar von GermanFashion e.V. am 13.05.2014 in Düsseldorf und am 20.05.2014 in München (aus­ge­bucht).

Zur Anmeldung  und für wei­te­re Informationen fol­gen Sie bit­te die­sem Link:
Seminar: “Hilfe, wie kal­ku­lie­re ich rich­tig? Kalkulationsleitfaden für Produktmanager der Bekleidungsindustrie

Veröffentlicht in Controlling, Fashion, Kalkulation, Veranstaltungen Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen