Hemmnisse im Gründungsprozess: Gründer und verhinderte Gründer

zuletzt aktualisiert am 19. August 2015 von Winfried Eitel
Welche Gründe verhindern den erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit? Warum wird der Gründungsprozess abgebrochen?<br /><br /><br /> Markterschließung ist Hauptaufgabe für Existenzgründer

Der erfolgreiche Abschluss der Gründung hängt wesentlich davon ab, ob der Gründungswillige in der Lage ist, die auftretenden Schwierigkeiten und Probleme zu bewältigen.

Sowohl bei Gründern als auch bei verhinderten Gründern spielen die folgenden drei (von zehn untersuchten) Gründungshemmnisse die größte Rolle:

  1. Risiko: Scheitern ist in unserer Kultur immer noch ein Stigma. Um diesem Risiko des sozialen Abstiegs entgegenzuwirken, wird auf die Gründung verzichtet.
  2. Akquise: Die Auftragsakquise und der Aufbau von Kundenbeziehungen ist ein häufiges Problem für Jungunternehmer. Eine Marktanalyse mit einer realistischen Einschätzung der Wettbewerbssituation und der möglichen Nachfrage sollten möglichst im Vorfeld der Gründung erfolgen.
  3. Finanzierung: Besonders schwierig ist die Situation für Arbeitslose, Gründer mit niedrigem Bildungsabschluss oder Migrationshintergrund. Auch Jüngere und Gründer mit “Notmotiv” haben ebenfalls Probleme, eine Finanzierung zu erhalten. Diese können meist nur über Förderprogramme – wenn überhaupt – eine Finanzierung erhalten und wie geplant in die Selbstständigkeit gehen..

Für die Mehrheit der Bevölkerung ist die mögliche Selbstständigkeit keine Option. Nur jährlich rund 3 % der Bevölkerung haben in den Jahren 2008 – 2011 überhaupt eine Gründungsplanung abgeschlossen. Von diesen hat dann noch rund die Hälfte die eigenen Gründungspläne verworfen.

Hemmnisse im Gründungsprozess

Die vollständige Aufstellung der häufigsten Gründungshemmnisse ist in dieser Rangfolge:

Gründer

  1. Auftragsakquise / Kundenkontakt schwierig
  2. Soziales Risiko bei Scheitern
  3. Finanzielles Risiko
  4. Unzureichende kaufmännische Kenntnisse
  5. Bessere Karrierealternativen in abh. Besch.
  6. Finanzierungsschwierigkeiten
  7. Unzureichende fachliche Kenntnisse
  8. Ungeeignete Mitarbeiter
  9. Ungeeignete Teampartner
  10. Fehlende Lieferanten

Quelle: KfW-Gründungsmonitor 2008–2011.

Die “verhinderten Gründern” nennen die gleichen Schwierigkeiten, jedoch in anderer Gewichtung:

Verhinderte Gründer

  1. Finanzielles Risiko
  2. Soziales Risiko bei Scheitern
  3. Finanzierungsschwierigkeiten
  4. Bessere Karrierealternativen in abh. Beschäftigung
  5. Unzureichende kaufmännische Kenntnisse
  6. Auftragsakquise / Kundenkontakt schwierig
  7. Ungeeignete Teampartner
  8. Unzureichende fachliche Kenntnisse
  9. Ungeeignete Mitarbeiter
  10. Fehlende Lieferanten

Quelle: KfW-Gründungsmonitor 2008–2011.

Absatzschwierigkeiten: Markterschließung als Hauptaufgabe für Existenzgründer

Wie aus früheren Studien bekannt, bilden Absatzschwierigkeiten einen wesentlichen Grund dafür, dass junge Unternehmen aus dem Markt ausscheiden. Die Markterschließung ist also eine Hauptaufgabe für die Gründer. Zugleich überschätzen Personen beim Eintritt in einen bestehenden Markt, bei der Einführung neuer Produkte und bei der Gründungsentscheidung tendenziell ihre eigenen Fähigkeiten im Vergleich zu anderen. Erst nach der Gründung scheinen die Probleme bei der Bewährung am Markt wahrgenommen zu werden.

Förderangebote nutzen

Gründungswillige sollten sich möglichst sachkundig beraten lassen, damit die Risiken und Schwierigkeiten der eigenen Gründung transparent werden bzw. gemeinsam mit einem erfahrenen Partner ausgeräumt werden können. Folgende Vorgehensweise empfiehlt sich hierbei:

Die vollständige Studie können Sie hier nachlesen:

Download (PDF, 513KB)

Veröffentlicht in Businessplan, Gründercoaching Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen