Gründungsmonitor 2014 der KfW-Bank veröffentlicht

zuletzt aktualisiert am 18. September 2014 von Winfried Eitel

Die KfW Ban­ken­grup­pe ver­öf­fent­lich­te ihren “Grün­dungs­mo­ni­tor 2014″. Wich­ti­ge The­men sind u.a. die Schwie­rig­kei­ten der Grün­der in ihrem Grün­dungs­pro­zess sowie die Ein­kom­mens­si­tua­ti­on der Grün­der.

In einer Pres­se­kon­fe­renz stell­te der Chef­volks­wirt der KfW Ban­ken­grup­pe, Dr. Jörg Zeu­ner, die Hin­ter­grün­de zu aktu­el­len Trends im Grün­dungs­ge­sche­hen im Jahr 2013 vor.

So wenige Vollerwerbsgründungen wie noch nie

Gründungsmonitor 2013 der KfW Bankengruppe

Im Jahr 2013 haben sich in Deutsch­land etwa 868.000 Per­so­nen selbst­stän­dig gemacht, dar­un­ter 306.000 im Voll­erwerb und 562.000 im Neben­er­werb. Die Grün­der­quo­te lag bei 1,67 %.

Der erneu­te Rück­gang der Voll­erwerbs­grün­dun­gen auf einen neu­en his­to­ri­schen Tief­punkt wird —  unver­än­dert zum Vor­jahr — mit der guten Arbeits­markt­si­tua­ti­on begrün­det.

Kleine Gründungsprojekte im Dienstleistungsbereich

Fast zwei Drit­tel (64%) aller Grün­der star­te­ten allein und ohne Mit­ar­bei­ter.

Gründer starteten in 2013 überwiegend im Dienstleistungsbereich

90 % aller Grün­dun­gen sind kei­ne Markt-neuheiten. 5 % bie­ten ein regio­nal oder bun­des­weit neu­es Pro­dukt an. Ledig­lich 5 % haben eine welt­wei­te Markt­neu­heit im Köcher.

Rund zwei Drit­tel der Grün­dun­gen erfol­gen ohne Mit­ar­bei­ter. Rund 80 % der Grün­dun­gen erfol­gen allei­ne, also ohne mit­grün­den­den Part­ner.

Der Finan­zie­rungs­be­darf der Exis­tenz­grün­der ist meist gering. Von den Grün­dern, die über­haupt einen Finan­zie­rungs­be­darf haben, set­zen 84 % bis zu 25.000 EUR ein. 69% der Grün­der nut­zen aus­schließ­lich eige­ne Mit­tel

Abbruchquote von Existenzgründungen 2013

Hohe Abbrecherquote in den ersten drei Jahren.

Fast jede drit­te Exis­tenz­grün­dung wird inner­halb der ers­ten drei Jah­re been­det.
Glück­li­cher­wei­se enden jedoch nur 4 % der Grün­dun­gen in einer Insol­venz.

Informationen zum Gründungsmonitor 2014 downloaden

Die fol­gen­den detail­lier­ten Aus­wer­tun­gen der KfW ste­hen zum Down­load bereit:

Steck­brief: Exis­tenz­grün­der 2014  (pdf, 30 kB)

Bericht: Grün­dungs­mo­ni­tor 2014 der KfW  (pdf, 337 kB)

Quel­le: Alle Anga­ben und Gra­fi­ken sind dem Grün­dungs­mo­ni­tor 2014 der KfW Ban­ken­grup­pe Grün­dungs­mo­ni­tor 2014 der KfW Ban­ken­grup­pe und dem  Steck­brief: Exis­tenz­grün­der 2014 ent­nom­men.

Ergän­zen­de Infor­ma­tio­nen fin­det man im DIHK Grün­der­re­port 2014 (pdf, 479.0 kB), den Sie beim DIHK her­un­ter­la­den kön­nen.

Winfried Eitel

Betriebswirtschaftliche Beratung und Dienstleistung bei amortisat' e.K.
Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen