Fragen, die Sie sich vor Ihrer Existenzgründung stellen sollten

zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2016 von Winfried Eitel

Fragen, die Sich vor Ihrer Gründung stellen solltenVor Ihrer Existenzgründung – al­so be­vor Sie den Schritt in die Selbstständigkeit wa­gen, müs­sen ei­ne Menge Fragen be­ant­wor­tet wer­den. Bei vie­len Gründern zeigt sich, dass die Relevanz der un­ter­schied­li­chen Fragen falsch ein­ge­schätzt wird.

In der fol­gen­den Zusammenstellung fin­den Sie die mei­ner Meinung wich­tigs­ten Fragen zur Existenzgründung. Sie die­nen Ihnen als Anhalt, wor­über Sie sich vor dem Gründen im Klaren sein müs­sen.

Natürlich kann ei­ne sol­che Liste nie voll­stän­dig sein. Dazu ist je­de Gründung zu in­di­vi­du­ell. Die ei­ge­ne Situation so­wie Branche und Produkt sind in je­dem Einzelfall an­ders.

Viele Fragen sind je­doch un­ab­hän­gig von der Branche, der ge­wähl­ten Rechtsform oder der Größe des Unternehmens.

Download des Fragenkatalogs für Existengründer

1. Geschäftsidee / Unternehmerische Vision

  • Was ist Ihre Geschäftsidee? (Produkt, Dienstleistung, Innovation?)
  • Warum soll­te je­mand Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung kau­fen bzw. wel­ches Problem löst Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung für den Kunden?
  • Welche Ziele ha­ben Sie sich für Ihr Unternehmen ge­setzt und wie wol­len Sie die­se er­rei­chen? (Qualitätsziele, Serviceziele, Wachstumsziele)
  • Welche Beweggründe ha­ben Sie, sich selb­stän­dig zu ma­chen bzw. ih­re Idee zu ver­wirk­li­chen? (Welche per­sön­li­chen und fach­li­chen Faktoren spre­chen da­für?)

2. Gründerprofil

  • Welche Branchenerfahrungen ha­ben Sie?
  • Welche Kontakte / Referenzen ha­ben Sie?
  • Welche kauf­män­ni­schen Qualifikationen ha­ben Sie?
  • Waren Sie schon ein­mal selb­stän­dig tä­tig und wenn ja, in wel­cher Branche?
  • Welche Aufgabe(n) über­neh­men Sie im Unternehmen?

3. Markteinschätzung

  • Wie groß ist das Marktvolumen für Ihre Dienstleistung / Ihr Produkt?
  • Welche Kunden spre­chen Sie an? (Klein- oder Großkunden / Privatkunden oder Geschäftskunden / Altersgruppe, Einkommensgruppe, etc.)
  • Wie und mit wel­chen Maßnahmen ge­hen Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden ein?
  • Welche Kosten ver­an­schla­gen Sie für Ihre Marketingaktivitäten?
  • Inwieweit kön­nen Sie be­reits vor­han­de­ne Kundenkontakte nut­zen?
  • Für wel­che Strategie (eher Preis- oder Serviceorientierung) ent­schei­den Sie sich?
  • Wie wer­den Sie den Vertrieb or­ga­ni­sie­ren?

4. Wettbewerbssituation

  • Sind Ihre Mitbewerber eher ei­ni­ge gro­ße oder vie­le klei­ne Unternehmen? Wer sind Ihre Mitbewerber?
  • Was kos­ten ver­gleich­ba­re Produkte und Dienstleistungen beim Wettbewerber?
  • Wo ha­ben Ihre Mitbewerber Schwächen, wenn Sie es aus Sicht ei­nes Kunden be­ur­tei­len soll­ten?
  • Was sind die Stärken Ihres Unternehmens bzw. wie he­ben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab? (Zusatznutzen)
  • Wie wür­den Sie die wei­te­re Entwicklung der Marktsituation ein­schät­zen? (Trendprognose)

5. Standort

  • Wie be­deu­tend ist die Frage der Standortwahl für Ihr Unternehmen / Ihre Branche?
  • Welche Voraussetzungen soll­te der idea­le Standort mit sich brin­gen?
    z.B. in Bezug auf Kunden-/Lieferanten-Nähe; Verkehrsanbindung; Mietpreisniveau; Objektgröße und -zu­stand; Umfeld

6. Unternehmensorganisation und Personalmanagement

  • In wel­cher Rechtsform soll Ihr Unternehmen ge­führt wer­den und sind Genehmigungen er­for­der­lich?
  • Wie wol­len Sie Ihre Personalstruktur ge­stal­ten? (Anzahl der Mitarbeiter; Funktionen, Art (Festangestellte, freie Mitarbeiter, Aushilfen); Höhe der Gehälter)
  • Wie ist die Aufgabenverteilung und Entscheidungskompetenz im Unternehmen ge­re­gelt?
  • Wie or­ga­ni­sie­ren Sie Ihren Beschaffungs-, Produktions- bzw. Dienstleistungsprozess?
  • Welche Aufgaben las­sen sich ex­tern er­le­di­gen (z.B. Buchführung, Logistik)?

7. Risikoanalyse

  • Welche gra­vie­ren­den Probleme könn­ten auf­tre­ten und wel­che Lösungen hal­ten Sie für ge­eig­net ? (Kunden blei­ben aus; Auftreten von Nachahmern; Erstarkung der Mitbewerber; Mangel an qua­li­fi­zier­ten Personal; zu schnel­les Unternehmenswachstum; Forderungsausfälle etc.)
  • Welche pri­va­ten und be­trieb­li­chen Versicherungen be­nö­ti­gen Sie?

8. Finanzplanung

  • Wie viel Umsatz brau­chen Sie, um Ihre pri­va­ten Kosten zu ver­die­nen?
  • Wie hoch ist Ihr Investitionsbedarf (Büroausstattung, Maschinen, Waren etc.)?
  • Wie hoch sind die Gründungskosten (Gebühren, VIsitenkarten, Webseite, Beratung etc.) ins­ge­samt?
  • Wie hoch sind die lau­fen­den be­trieb­li­chen Kosten?
  • Welche Steuern müs­sen Sie zah­len?
  • Welche Fördermittel kann Sie be­an­tra­gen?
  • Steht Ihnen der Gründungszuschuss zu?
  • Wie hoch ist der Kapitalbedarf und wie wol­len Sie ihn de­cken?

9. Realisierungsfahrplan / Meilensteine

  • Zu wel­chem Termin soll Ihre Geschäftstätigkeit be­gin­nen?
  • Welche Arbeitspakete / Vorgänge sol­len zu wel­chen Terminen be­ar­bei­tet sein?

Download des Fragenkatalogs für Existengründer

Veröffentlicht in Gründercoaching
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen