Kategorie: Kalkulation

Planung im Einzelhandel aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Planung im (Fashion-) Einzelhandel

Für die Pla­nung aus betriebs­wirt­schaft­li­cher Sicht sind im Ein­zel­han­del vor allem die fol­gen­den Kenn­zah­len von Bedeu­tung: Umsatz­ent­wick­lung und -antei­le, Preis­än­de­run­gen, erziel­te Kal­ku­la­ti­on, Ter­mi­nie­rung der Waren­ein­gän­ge, Lage­rum­schlag und Abver­kaufs­quo­ten und dies jeweils getrennt nach (Haupt-) Waren­grup­pen und Lie­fe­ran­ten. Die nach­fol­gen­den Erläu­te­run­gen

Excel-Tipps (nicht nur) für Controller

Excel-Logo

In der täg­li­chen Arbeit mit Excel sind es manch­mal die klei­nen Tipps, die zu mehr Effi­zi­enz ver­hel­fen. Hier fin­den Sie eine Zusam­men­stel­lung der für mich beson­ders hilf­rei­chen Funk­tio­nen bzw. For­ma­tie­run­gen. Inhalt des eBooks 1. Basis­funk­tio­nen Kumu­lier­te Wer­te – Ein­fa­che Durch­­­schnitts-Wer­­te

Getagged mit: ,

Hilfe, wie kalkuliere ich richtig?“ – Kalkulationsleitfaden (nicht nur) für Produktmanager

Work­shop in Koope­ra­ti­on mit dem Mode­ver­band Ger­man­Fa­shion am 28. April 2016 in Düs­sel­dorf. In vie­len Unter­neh­men der Mode-Bran­che wer­den wirt­schaft­li­che Pro­ble­me durch eine unkla­re und unge­naue Kal­ku­la­ti­on ver­ur­sacht. Nicht sel­ten führt eine zu undif­fe­ren­zier­te Kal­ku­la­ti­on zu fal­schen Ent­schei­dun­gen. Pro­dukt­ma­na­ger, Beschaf­fer

Getagged mit: , , , ,

Gut zu wissen: Was kostet mich die Anwesenheit meiner Mitarbeiter tatsächlich?

Was kos­tet eine Anwe­sen­heits­stun­de mei­ner Mit­ar­bei­ter? Händ­ler möch­ten bei­spiels­wei­se wis­sen, was sie eine Stun­de Öff­nungs­zeit ihres Geschäf­tes kos­tet. Indus­trie­be­trie­be fra­gen: “Was kos­tet die Spät­schicht am Sonn­tag?” Die spon­ta­ne Rech­nung: Grund­ge­halt geteilt durch tarif­li­che Arbeits­zeit führt in die Irre. Die Stun­den­satz­kal­ku­la­ti­on

Getagged mit: , ,

Sortimentsanalyse mit der Rentabilitätszahl

Sor­ti­ments­ana­ly­se Mit der Sor­ti­ments­ana­ly­se sol­len im Rah­men des Sor­ti­ments­con­trol­lings Schwä­chen auf­ge­deckt wer­den, die recht­zei­ti­ge Gegen­steue­rungs­maß­nah­men ermög­li­chen.

Getagged mit: , , ,

Excel-Tool: Kalkulation im Einzelhandel

Wie war das noch mit der Kal­ku­la­ti­on im Ein­zel­han­del? Wel­che Vari­an­ten gibt es da? Kön­nen Sie in der Ver­hand­lung des Part­ner­schafts­mo­dells spon­tan ent­schei­den, ob Sie z.B. mit einem Kal­ku­la­ti­ons­fak­tor von 2,6 und max. 10 % Abschrif­ten eine gewünsch­te Span­ne zusa­gen

Getagged mit: , , ,

Rote Zahlen im Fashion-Webshop? Ab welcher Retourenquote “kippt” die Rendite?

Abwick­lungs­kos­ten bei End­ver­brau­cher-Retou­ren – Zah­len­bei­spie­le Bereits in der Ver­gan­gen­heit hat­ten wir auf die hohe Bedeu­tung der Retou­ren­kos­ten für den eCom­mer­ce mit Beklei­dung hin­ge­wie­sen. Die Retou­ren­quo­te ist DER Stell­he­bel für die Wirt­schaft­lich­keit Ihres Web­shops. Wir zei­gen Ihnen  eine Über­sicht der zu

Getagged mit: ,

Zahlverfahren – Was kostet das Bezahlen im Internet wirklich?

Mitt­ler­wei­le steht für Online-Hän­d­­ler eine Viel­zahl an unter­schied­li­chen Zahl­ver­fah­ren zur Ver­fü­gung, die sich nicht nur in Bezug auf die Akzep­tanz bei den Kun­den, das Zah­lungs­aus­fall­ri­si­ko und die Kos­ten stark von­ein­an­der unter­schei­den. Gera­de die Kos­ten sind ein wich­ti­ges Aus­wahl­kri­te­ri­um für die

Getagged mit: ,
Top